02402 / 81020

Prevent-ID-Stuhltest

Herkömmlicher Stuhltest
Ein Stuhltest dient der Entdeckung von nicht sichtbarem (okkultem) Blut im Stuhl und leistet somit einen entscheidenden Beitrag zur Früherkennung von Darmkrebs. Der bekannteste Stuhltest ist der "Haemoccult-Test" (Guajak-Farbtest). Er wird an drei verschiedenen Tagen unter Diät durchgeführt. Dieser Test reagiert mitunter auch auf tierisches Blut (Nahrung) sowie auf Antioxidanzien wie das bekannte Vitamin C. Somit liefert der herkömmliche Stuhltest eine gewisse Fehlerquote mit falsch-positiven Ergebnissen. Zudem besitzt er nur eine geringe Sensitiviät von 26 – 40 %.

Prevent-ID-Stuhltest
Zur Früherkennung von Darmkrebs empfehlen wir in unserer Praxis die Durchführung eines immunologischen Prevent-ID-Stuhltests. Dieser Test hat eine Sensitivität von bis zu 86 % und detektiert ausschließlich menschliches Blut. Somit können selbst nur schwach blutende Polypen im Frühstadium der Darmkrebs-Entstehung zuverlässig erfasst werden. Eine Diät ist nicht erforderlich.

Vorteile des Prevent-ID-Stuhltests auf einen Blick
• Immunologischer Stuhltest zur einfachen Darmkrebs-Früherkennung 
• Detektion ausschließlich menschlichen Hämoglobins durch spezielle Antikörper 
• Deutlich exaktere Früherkennung von Darmkrebs im Vergleich zu herkömmlichen Tests 
• Sensitivität 86%, Spezifität 92% (gemessen mit ELISA als Referenzmethode bei einem Schwellenwert von   20 œg Hb⁄g Stuhl) 
• Selbst nur wenig blutende Polypen im Frühstadium der Kolonkrebs-Entstehung können zuverlässig erfasst   werden 
• Keine spezielle Diät erforderlich 
• Einfache Testdurchführung